Ziel der Ausbildung?

Nach bestandener Prüfung ist jeder Teilnehmer in der Lage, technische wie auch geopathische Störfelder reproduzierbar zu messen, zu bewerten, zu protokollieren und sachverständige Sanierungsempfehlungen abzugeben.

Ziel der Ausbildung ist die Erstellung eines Netzwerks von gut ausgebildeten Messtechnikern, die auf der gleichen Basis, mit den gleichen Messgeräten und mit den gleichen Protokollen arbeiten.

Auf diese Weise wird es möglich, Erfahrungen viel einfacher als bislang vergleichen und zum Wohl aller verbreiten zu können.

Es kommt unserer Meinung darauf an, die Untersuchungen ordnungsgemäß, nachvollziehbar und solide durchzuführen. Zum Abschluss wird eine schriftliche und praktische Prüfung vor dem Referenten abgelegt und man erhält das Zertifikat: Baubiologischer Messtechniker – mit Zusatzausbildung Bioresonanz nach Paul Schmidt.

Es werden monatliche Telefonkonferenzen zum Erfahrungsaustausch und die Besprechung von aktuellen Themen durchgeführt. 
 



Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die hier gegebenen Hinweise, Ratschläge und Lösungsansätze aus einer über 30 jährigen Erfahrung stammen, aber dennoch nicht den Gang zum Heilpraktiker oder naturheilkundlich orientierten Arzt ersetzen können. Weiterhin wird darauf hingewiesen, dass die klassische Schulmedizin die Wirkung bioenergetischer Schwingungen weder akzeptiert noch anerkannt hat.